handballschiri.com - Einsatz für Fairness im Sport - Von Handballschiedsrichter für Handballschiedsrichter  

 

Regeln
Regeltest
Neue Regeln ab 1.8.05
Spielemanager
Newsletter
Downloads
Links
Trends
Carlos Corner
Fortbildung mit Eberhard Lang
Das muss mal gesagt werden
Interviews
Maskottchen
Fotogalerien
Presse
Uns unterstützen
Über
diese Seiten
Kontakt
Impressum
Sitemap
   
  2017-09-24T21:21:10+02:00 24. Sep. 2017
 
 
Besucher seit
06.05.2005
Online: 6
Onlinerekord: 65
Heute: 519
Gestern: 513
Tagesrekord: 2143
Gesamt: 1395408

 

Carlos Corner - Die neuen Regeln – erste Einschätzung

 

zurück zur Übersicht "Carlos Corner"

Die neuen Regeln dienen in erster Linie der weitern Temposteigerung unseres Handballspiels. Daneben ist die Aufgabenverteilung von SR, Z/S und MVA eindeutiger ins Auge gefasst worden. Insgesamt kann daher gesagt werden, dass uns SR die Arbeit erleichtert wird.

Positiv ist

  • sicherlich die Einführung des Abwurfs aus dem Torraum nach Kreisbetreten des Angriffs. Hier entfällt in der kommenden Runde das lästige – und seitens der Zuschauer als pingelig empfundene Korrigieren einer falschen Ausgangsposition
  • die Regelung nach z.B. Deckenberührung des Balles. Wir SR haben doch Blut und Wasser geschwitzt, als wir noch den SR-Ball an der Mittellinie ausführen und gleichzeitig die Spielzeit in Gang setzen mussten
  • die Regelung, dass der Anwerfende deutlich auf dem Mittelpunkt
    s t e h e n muss, ehe wir anpfeifen
  • dass nunmehr der MVA auch wirklich die Verantwortung für die Seinen übertragen bekommen hat
  • dass mit 14 Spielern der Kader erweitert worden ist und somit den Nachwuchsspielern eine bessere Förderungsmöglichkeit geboten wird
  • dass das unsportliche Verhalten von Spielern, Trainern und Offiziellen
    v o r Spielbeginn zu Konsequenzen führt
  • dass der ZN die Uhr anzuhalten hat, wenn er/sie das Spiel unterbricht
  • dass bei Freiwurf in der letzten Sekunde alle Spieler 3 m Abstand vom Werfer halten müssen

Negativ ist

  • dass die Beteiligten am Spiel eher wenig von den neuen Regeln wissen und wissen wollen, siehe dazu auch die Umfrage auf der Startseite
  • dass das TO bei Strafwurf mal so, mal so gelehrt wurde
  • die Regelung hinsichtlich der Kleidung der Torleute einschließlich des aufs Feld geschickten 7. Feldspielers. Dies wird uns in den Bezirksligen und bei Schüler- und Jugendspielen vor Spielbeginn viel Ärger einbringen
  • die Bestimmung, dass bei Freiwurf in der letzten Sekunde nur die angreifende Mannschaft einen Spieler auswechseln darf und beim Versuch, etwa auswechselnde Deckungsspieler auf das Spielfeld zurück zu bitten/zukommandieren, das übliche Tohuwabohu droht

Das Positive überwiegt, also ran an den Speck und die neuen Regeln mit Augenmaß und Fingerspitzengefühl durchgesetzt!

Carlo Schulz

nach oben

 

 

 

 

Zur Person:

Karl-Peter "Carlo" Schulz, geb. 10.06.1942

Lehrer seit 1966, Rektor seit 1978, Direktor seit 2001
Schiedsrichter seit 1973, Fußballschiedsrichter seit 1974
Handballspieler von 1949 bis 1987,
Trainerlizenzen im Handball, Fußball
und Schwimmen
Handball-Bundesliga-Schiedsrichter von 1986 bis 1992, davor und danach
12 Jahre in der Regionalliga, derzeit Oberliga-Schiedsrichter
Lehrwart im HHV von 1998 - 2003, im SWHV 2002 - 2006
Kämpft um die Qualitätsentwicklung und -sicherung der
Handball-Schiedsrichter, um ihr Ansehen und damit um ihre Stelle im
Bereich des Handballs zu steigern.